RECHTLICHE ASPEKTE

In Institutionen und Unternehmen, wo geheime Informationen (wie etwa personenbezogene Daten, Kreditkartennummern, Kontonummern, Angaben zu Produkten, Verkaufsberichte u. ä.) verwaltet werden, können sie unkontrolliert durchsickern. Institutionen wie Banken, Versicherungsgesellschaften, Telekommunikationsunternehmen sind verpflichtet, die Daten zu löschen.

Diese Anglegenheit ist nach EU-Recht festgelegt. Als Beispiel dient die RICHTLINIE 95/46/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 24. Oktober 1995 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr.

paragrafDie RICHTLINIE 95/46/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES   hier>>